Willkommen

Seit 1987 züchten wir, in der Region Bordeaux, auf der Domaine de Gargassan arabische Vollblüter. Dabei konzentrieren wir uns auf die natürliche Vielseitigkeit der Rasse. Das Gestüt verdankt seinen guten Ruf der hohen Qualität und der Mentalität unserer Pferde im Distanzsport, Show und Freizeitreiten. Unser Bestreben ist es, unsere Linie mit guten und gleichzeitig schönen Pferden zu formen, die mit denselben Abstammungen in der Lage sind, sich in verschiedenen Disziplinen zu profilieren.

Unser Ziel: Schöne & athletische Pferde

“Ich wäre noch glücklicher wenn Azziz all solche Menschen zum Denken anregen würde, die daran zweifeln, dass ein arabisches Pferd sowohl schön als auch sportlich begabt sein kann. Schon 1991 sagte man ihm seine Show-Gene nach, obwohl das eigentlich verkehrt war. Denn er entstammt einer alten russisch-polnischen Linie, die athletische Qualitäten selektionierte. Trotz all dem wurde er Champion in Show und schließlich Elite-Deckhengst in der Distanzzucht. Dies beweist einmal mehr, dass Schönheit und Sportlichkeit sich nicht ausschließen, sondern viel mehr einander bedingen. Nur ein Pferd mit gesunden, athletischen Beinen, kann sich leicht und ohne Einschränkungen bewegen und durch seine Bewegungen überzeugen, im Wettkampf, wie in der Show.

 

Und natürlich gibt es Drifts, Trends, und schlechte Züchter aber man muss den Unterschied erkennen zwischen dem 'Surfen' auf einer Modewelle und einer gründlichen, überlegten Arbeit. Das ist nicht miteinander vergleichbar und in der Show, so wie anderswo auch, gibt es von allem Etwas aber die Tragik der Show ist, dass sie keinen festen, unbestreitbaren Parameter aufweist, wie zB. die Stoppuhr im Rennsport. Es geht um Geschmack - aber wie will man Geschmack objektiv bewerten?

 

Ich sehe mir gerne Araber-Shows an, sie sind mir nützlich und geben ein Mittel, aber definitiv keinen Zweck. Für unsere Zucht ist es mir wichtiger meinen eigenen Weg zu finden."

- Marianne Capdeville

 

Die Gestütsanlage

Das Klima des Atlantischen Ozeans und die milden Winter an den Ufern der Gironde ermöglichen es den meisten unserer Pferde über das ganze Jahr draußen zu leben. Unser Gestüt, auf der Halbinsel des Médocs, ist eine regelrechte Traum-Domaine für die Pferdezucht:

80 Hektar Weiden, eingerahmt von Tamariskenhecken, garantieren das Wohlbefinden unserer Vollblutaraber. Der Stutenstall ist ein ehemaliges Weinlager, das wir in einen gemütlichen Stall mit 16 geräumige, intime und gemütliche Boxen umgebaut haben. Der andere Stall beherbergt mit 22 Boxen unsere Hengste und Pferde in Ausbildung, eine Reithalle, Dusche etc.

Weiter entfernt liegt unser großer Offenstall, von dem aus die freilebenden Pferde zu mehreren großen Koppeln gelangen können. Unsere Araber sind in altersunabhängigen Herden aufgeteilt, sodass sie ganz natürlich einen respektvollen und sozialen Umgang mit Artgenossen erlernen und sich optimal entwickeln können.

Besonders der letzte Punkt liegt uns sehr am Herzen. Nur ein Pferd, das mindestens die ersten 3 Jahre, besser noch die ersten 5, sich frei entfalten konnte, ohne jeglicher Einschränkung der sozialen und physischen Entwicklung, hat im Anschluss die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung und ein langes, gesundes Leben.

 


Kleiner Hinweis auf das deutsche Nationalgestüt Marbach: 1974 wurde dort Durra geboren, die Mutter von Azziz de Gargassan. Ein Jahr später kam in Marbach Masan zur Welt, der Großvater von Djin Lotois. Unterschiedliche Familien, aber dasselbe Gestüt, das weiß wie man Sport- und Showqualitäten miteinander verknüpft..

Genau so wie auch Tersk mit Persik, Vatican, Drug ...


weitere Links